Aachen/Köln: Im Zug eingereist: Polizei nimmt abgelehnten Asylbewerber in Gewahrsam

Aachen/Köln : Im Zug eingereist: Polizei nimmt abgelehnten Asylbewerber in Gewahrsam

Ein abgelehnter Asylbewerber aus Afghanistan ist am Dienstagnachmittag in Köln am Bahnhof aufgegriffen worden. Er war mit einem internationalen Zug aus Paris eingereist.

Während der Zugfahrt von Aachen nach Köln konnte er sich gegenüber den Beamten nicht ausweisen. Zur Überprüfung seiner Identität wurden deshalb Fingerabdrücke genommen.

Die Beamten stellten fest, dass zwei Fahndungsausschreibungen der zentralen Ausländerbehörde Bamberg zur Ermittlung des Aufenthaltes und zur Festnahme beziehungsweise Abschiebung bestanden, teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Der zuvor auch in Frankreich abgelehnte Asylbewerber hatte von den französischen Behörden die Aufforderung erhalten, sich nach Bulgarien zu begeben, da er dort zuvor registriert war.

Der 36-Jährige wurde in Aachen in Polizeigewahrsam genommen, zur Verfügung des Ausländeramtes.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten