Aachen: ICE-Halt Aachen ist perfekt

Aachen: ICE-Halt Aachen ist perfekt

Der Haltepunkt für den London-ICE im Aachener Hauptbahnhof ist perfekt. Wie die Baudezernentin der Stadt Aachen, Gisela Nacken, auf Anfrage der „Nachrichten” bestätigte, hat die Bahn grünes Licht für den Halt gegeben.

Der Ein- und Ausstieg der Fahrgäste werde allerdings nach den neuen Plänen nur mit einem „reduzierten Standard”, so Nacken, gewährleistet. Weil die Briten nicht dem sogenannten Schengen-Abkommen angehören, müssen an den Haltepunkten des ICE besondere Passkontrollen gewährleistet werden. Hierfür will man im Aachener Bahnhof zunächst Container aufstellen.

Der Haltepunkt in Aachen war lange umstritten und galt bis vor kurzem als nicht gesichert. Mit zahlreichen Eingaben bei Bahnchef Rüdiger Grube hatte sich die Aachener Bundestagsabgeordnete Petra Müller (FDP) für den Halt stark gemacht. Verzögerungen können noch durch den Hersteller Siemens entstehen, da die ICE-3-Züge eventuell erst 2015 ausgeliefert werden können, wie es in jüngsten Berichten heißt.

Mehr von Aachener Nachrichten