1. Region

Köln: „Hogesa”: Polizei verbietet Kölner Hooligan-Demo

Köln : „Hogesa”: Polizei verbietet Kölner Hooligan-Demo

Die Polizei in Köln hat eine geplante Neuauflage der im vergangenen Jahr von schweren Krawallen begleiteten Hooligan-Demo verboten. „Die Erfahrungen mit der Hooligan-Demonstration 2014 lassen auch in diesem Jahr das Erscheinen der gleichen aggressiven und gewalttätigen Klientel erwarten”, erklärte der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers am Dienstag.

sE sei mdati ab,brshea sdsa sie den giclhnee fleruVa nhmeen wrdeü. Er getfü :hiuzn Ich„ nbi hctni ,eitrbe seid sanez”.luusz ruvZo htate dre Klr„enö tnSadreA-tzig”e enioln ürbe asd tVbreo ehttrbi.ec

Am 2.6 rebOotk 4021 ahettn ishc ebi rniee degunbngKu rde Gpepur i„ogHlosna gneeg alsfiS”naet (aeg)oHs mit unrd 0500 eihnTerlenm ooagnsHil ndu ceesmhrxteetR Scatahnrßctsnhlee tmi dre izPleio egeerlf.it uRdn 05 oiinPezslt drnwue retvtzle.

Der egadlmai Onartasoigr athte unn uneetr enie dKguebnnug rüf den .25 btrekoO 5021 ledte.emnga alhhceZeir süBeindsn nltmdeee tlugasgeeernennvGatn udnr mu ned erKönl oDm a.n

Ggene sad eVbort nöenkt rde oAdmreDenlme- rvo emd ncrwashVtgueitergl tim emien riaEatlgn ergve,nho etasg ein .ierrepPzicehlso