1. Region

Hochwasser: Hilfe für Aachen, Düren, Heinsberg

Für Geschädigte und Helfer : Hier finden Sie Hilfe und Informationen

Wie geht es nach der Hochwasserkatastrophe weiter? Wo gibt es Informationen? Wir sammeln Angebote für Menschen, die Hilfe suchen – und Hilfe anbieten wollen. Melden Sie uns offizielle Angebote!

Menschen helfen Menschen

Das Hilfswerk unserer Zeitung hat ein Spendenkonto für Flutopfer in der Region eingerichtet: IBAN DE17 3905 0000 0000 7766 66, Sparkasse Aachen, Stichwort: „Hochwasser“. Die Spenden kommen vollständig den Betroffenen zugute.

Hilfegesuche, Helferinnen und Helfer

Auf der Plattform unwetter-hilfe.org können akute Hilfegesuche inseriert werden und Hilfsangebote (Sachspenden, Manpower etc.) eingestellt werden. So kommt die Hilfe gezielt und zeitnah bei den Betroffenen an.

Städteregion Aachen

  • Telefonseelsorge: 0800 1110111 (anonym, vertraulich, gebührenfrei). Betreuung in extremen Notlagen 0241/4015791 (8-20 Uhr).
  • Hilfstätigkeiten: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) koordiniert Hilfe in der Städteregion Aachen unter Telefon 02405/6039338, E-Mail: hochwasserhilfe@drk-aachen.de.
  • Unternehmen: Hotline der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen für betroffene Betriebe und spendenwillige Unternehmen: Tel. 0241/44600. Spendenkonto: Industrie- und Handelskammer Aachen, IBAN: DE12 3905 0000 1073 7974 49, Stichwort: „Hochwasserhilfe“. Infos: www.aachen.ihk.de/hochwasser.
  • Aachen: Informationen: www.aachen.de/aachen_hilft, Spenden für das Stadtgebiet Aachen und die Region: Sparkasse Aachen, DE27 3905 0000 1073 7977 61, Informationen und besondere Anfragen: 0241/432 7333, aachenhilft@mail.aachen.de. Geldspenden: Bürgerverein Brand, Spendenkonten: IBAN DE06 3906 0180 2102 3010 24, Aachener Bank und IBAN DE39 3905 0000 1070 1623 73, Sparkasse Aachen, Stichwort: „Hochwasser“.
  • Alemannia Aachen: Informationen auf dem Facebookprofil des Vereins. Spendenkonto Hochwasser: Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V., IBAN: DE 97 3905 0000 1073 7985 38, BIC: AACSDE33XXX.
  • Eschweiler: Informationen zur Hochwasser-Soforthilfe auf der Webseite der Stadt, dem Facebookprofil und Instagram. Spendenkonto für Hochwassergeschädigte: Stadt Eschweiler, IBAN: DE82 3905 0000 1073 7963 83, Sparkasse Aachen, Stichwort: „Eschweiler hält zusammen – Hochwasserhilfe 2021“.
  • St. Antonius Hospital Eschweiler: Aktuelle Informationen auf der Webseite, Hotlines für die einzelnen Stationen (erreichbar montags bis freitags 8-17 Uhr) auf dieser Info-Seite.
  • Stolberg: Aktuelle Informationen: Facebookprofil der Stadt Stolberg, Webseite und Instagram. Bürgertelefon für dringende Anliegen: 02402/12751183. Medizinische Vorsorgung: Hausärzte, Bethlehem-Gesundheitszentrum oder in Zweifall/Vicht die mobile Praxis an der Mehrzweckhalle Vicht, Rumpenstraße (8-15 Uhr). Spendenanfragen in Vicht können per Mail an sosvicht@gmail.com koordiniert werden. Spendenkonto für Hochwassergeschädigte: Kupferstadt Stolberg, IBAN: DE 83 3905 0000 1073 7966 56, Sparkasse Aachen, Stichwort: „Stolberg hilft“. Sachspenden-Telefon: 02402/12751183, Spendentelefon Breinig: 02405/6039338. Facebook-Gruppen: „Stolberg Fluthilfe“, „Stadtarchiv Stolberg - Initiative zum Wiederaufbau“.
  • Herzogenrath: Informationen: Webseite der Stadt Herzogenrath.
  • Roetgen: Informationen: Facebookprofil der Gemeinde Roetgen, Webseite der Gemeinde.

Kreis Düren

Kreis Heinsberg

Verkehr

Strom, Gas, Wasser

Finanzierungen

  • Sparkasse Aachen: zinslose Kredite bis 50.000 Euro für Hochwassergeschädigte. Betroffene können sich an die Kundenberater der Sparkasse Aachen wenden.
  • Aachener Bank: zinslose Kredite bis 50.000 Euro für Hochwassergeschädigte. Infos und Terminvereinbarung: Telefon 0241/462-0.

Zum Schluss eine Bitte: Wenn Sie weitere offzielle Hilfsangebote kennen, schicken Sie uns Vorschläge für diese Liste an die Mailadresse community@medienhausaachen.de!

(heck)