Ratingen: Hochhaus nach Brand zeitweise evakuiert

Ratingen: Hochhaus nach Brand zeitweise evakuiert

Evakuierung eines Hochhauses: Nach einem Brand hat die Feuerwehr am Samstagmorgen in Ratingen (Kreis Mettmann) ein achtgeschossiges Wohnhaus geräumt.

Ein Feuer war aus unbekannten Gründen in einem Schlafzimmer in der sechsten Etage ausgebrochen, teilte die Feuerwehr in Ratingen mit. Starker Rauch im Treppenflur hielt die Bewohner der darüberliegenden Etagen zunächst in ihren Wohnungen fest.

Die Mieterin der Brandwohnung flüchtete mit Nachbarn aus dem Haus. Die 70-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nach den Löscharbeiten konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.