Kevelaer: Heißluftballon verursacht Stromausfall

Kevelaer: Heißluftballon verursacht Stromausfall

Ein Heißluftballon ist am Montagabend bei der Landung in Kevelaer mit einer Stromleitung kollidiert. Dabei wurde nach Angaben eines Polizeisprechers eine Passagierin verletzt.

Der Ballonführer war mit fünf Passagieren in Xanten gestartet. Bei der Landung auf einem Stoppelfeld verfingen sich die Halteseile zwischen Korb und Ballon in einer Überlandleitung.

Offenbar hatte der Ballonführer die Leitung übersehen. Durch den Funkenschlag erlitt eine 38-jährige Mitfahrerin Verbrennungen an Arm und Rücken. Sie wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfall verursachte einen rund fünfstündigen Stromausfall in der betroffenen Leitung. Die Schäden wurden noch in der Nacht beseitigt.

Mehr von Aachener Nachrichten