Düsseldorf: Hausbewohner vor Kellerbrand gerettet

Düsseldorf: Hausbewohner vor Kellerbrand gerettet

14 Menschen in Düsseldorf haben durch einen Brand am frühen Samstagmorgen vorläufig ihr Zuhause verloren.

Im Keller des Mehrfamilienhauses war Gerümpel in Flammen aufgegangen, wie die Feuerwehr mitteilte. Einer der Bewohner erlitt durch den starken Qualm eine Vergiftung und kam ins Krankenhaus. Die Feuerwehr rettete mit einer Drehleiter insgesamt sechs Menschen, deren Fluchtweg durch dichten Rauch versperrt war.

Das Feuer griff auch auf einen Elektroverteiler über. Die Stadtwerke stellten daraufhin im Haus, das durch den Brand zunächst unbewohnbar ist, vorsorglich den Strom ab. Wie das Feuer ausbrach, stand zunächst nicht fest.

Mehr von Aachener Nachrichten