Düsseldorf: Große Redeschlacht in Düsseldorf um Flugbetrieb-Ausweitung

Düsseldorf : Große Redeschlacht in Düsseldorf um Flugbetrieb-Ausweitung

Bei den Plänen zur Ausweitung des Betriebs am Düsseldorfer Flughafen kommen nun die Gegner zu Wort. Von Montag an bietet ihnen die Messehalle 1 in Düsseldorf rund 2500 Plätze. Die Anhörung kann mehrere Tage oder sogar Wochen dauern, sagt eine Sprecherin der Bezirksregierung Düsseldorf, die die Anhörung organisiert.

Zum Vergleich: Die Anhörung zur Kohlenmonoxid-Pipeline dauerte eine Woche, die zur Betuwe-Bahnlinie musste nach einer Woche unterbrochen werden.

Fast 41.000 Einwendungen waren gegen die geplante Kapazitätserweiterung des drittgrößten deutschen Airports eingegangen. Der Antrag des Flughafens sieht vor, dass zu Spitzenzeiten 60 statt bisher 47 Starts und Landungen pro Stunde erlaubt werden.

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) forderte am Donnerstag den Stopp des Planfeststellungsverfahrens. „Das Vorhaben ist verkehrspolitisch überflüssig und im Sinne einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung kontraproduktiv”, sagte der BUND-Landesvorsitzende Holger Sticht. Weder sei der Bedarf nachgewiesen worden, noch seien Alternativen hinreichend geprüft worden.

(dpa)