1. Region

Düsseldorf: Glücksspielgesetz: Zukunft vieler Spielhallen noch offen

Düsseldorf : Glücksspielgesetz: Zukunft vieler Spielhallen noch offen

Nach der Verschärfung des Glücksspielgesetzes bangt ein Großteil der Spielhallen in Nordrhein-Westfalen weiter um die Zukunft. „Die Masse der Anträge ist noch in Bearbeitung”, sagte der Vorstandssprecher der Deutschen Automatenwirtschaft, Georg Stecker, der Deutschen Presse-Agentur. Am 1. Dezember lief in NRW die Übergangsfrist für das deutlich strengere Glücksspielgesetz aus.

sE etish nun rutne andreem einen isndtnsbMteaad vno 053 tnereM hczwnsie edn hniapSleell nud eatw ehSnclu und tffdgsrnueJe vor. snnumehaA sind iöhml.gc

dJee edr undr 0400 aHelnl ni NWR ssmeut eine unee ribauEsln ebaegnn.tar erW eiehsncßl m,ssu sdheintence dei nnmu.eomK ea„ibD otcheaenbb iwr, sdas veiel nmnueomK rgifoslgtä dun lmavlßo pünr,”fe rrlkeäet e.ctrkeS

„asD Getsez ist scerhw uwnz”aen,end estag dre rtasuzJii des bdcFarnasehv nlhealepil,S Dmira .hmöB leiVe mmeunKno theätn erts aeminl t.agteaewbr eSi tnetha zlztuet tmi eneir wgeKlleeal ebgaenhlter nlpbeeehbielSrteliar cgenee.rht wiZe ireDltt der udnr 80 ovn nseier zaenliK ettnurbee ngräAte arbe ienes leiietlmrewt rebeebtita ondwer, tesga ömBh - ni eatw 03 lFnäle s.poviti neebhAlteg rbetBieer äehttn tersebi kggltae.

hNca beanAgn esd tiImnniursesmnnei hat edr Laatngd eien beAarfg ieb end uKnonmem ni uArtfga egbn,eeg mu schi einen netnswdlaeie Ürlbkcbei büer eid rVfeneahr zu vr.feeshacnf Der ctBheir wrid im zrMä ettarrwe.