Jetzt Teams für Schülerwettbewerb anmelden: Glücksritter gesucht – beim 13. Netrace!

Jetzt Teams für Schülerwettbewerb anmelden : Glücksritter gesucht – beim 13. Netrace!

Welches Team hat diesmal die Nase vorn? Unsere Zeitung und NetAachen laden zur großen Internetrallye Netrace für Schüler. Ab sofort können alle weiterführenden Schulen im Raum Aachen, Düren und Heinsberg Teams anmelden.

Ach ja, die 13. Was ist über diese Zahl nicht schon alles fabuliert worden: Freitag der 13., Unglückszahl, Glückszahl. Etliche Filme und Bücher spielen mit dieser Zahl, Jim Knopf und die Wilde 13 lassen grüßen. Ob man nun abergläubisch ist oder nicht, eines ist mal sicher: Bei der 13. Schülerrallye Netrace, die jetzt beginnt, werden zehn Teams am Ende sehr, sehr glücklich sein – und die Gewinner sich über einen Scheck von 1000 Euro freuen.

Zum 13. Mal rufen nämlich unsere Zeitung und NetAachen zum jährlichen Quiz um Wissen, Cleverness, Teamwork und Geschwindigkeit auf. Zum 13. Mal sind Schüler aller weiterführenden Schulen in den Kreisen Heinsberg und Düren sowie der Städteregion Aachen eingeladen, Teams für den spannenden Onlinewettbewerb zu nominieren.

Bei dem über vier jeweils einwöchige Runden laufenden Wettbewerb geht es darum, Fragen aus allen Bereichen von Gesellschaft, Wissenschaft und Zeitgeschehen zu beantworten. Die Lösungen sind im Internet zu finden; die richtige Antwort und die Internetadresse der Webseite, auf der sie zu finden war, müssen eingesandt werden.

Schon über 25.000 Teilnehmer


Es gibt übrigens noch ganz andere interessante Zahlen zum Netrace als ausgerechnet die 13. „Wir haben einmal Bilanz gezogen und gezählt“, sagt Projektbetreuerin Kerstin Reisen vom medienpädagogischen Institut Promedia Maassen in Alsdorf, wo das Netrace organisiert wird. „Seit dem Start im Jahr 2007 haben schon mehr als 25.000 Schüler am Netrace teilgenommen.“ Soviel zum gelegentlich gehörten Vorurteil, Jugendliche würden sich zu nichts mehr motivieren lassen, das man nicht auf einem Handy spielen kann.

Die ersten Schulen sind bereits angeschrieben worden und auf der Anmeldeliste von Kerstin Reisen und ihren Kollegen stehen schon etliche Teams. Darunter so bekannte Namen wie die „pjs heroes“ aus Hückelhoven, „TippenOhneAuszuflippen“ aus Aachen oder die „Motivianer“, ebenfalls aus der Kaiserstadt. Sie alle waren in den vergangenen Jahren schon bei den Siegesfeiern mit dem bunten Rahmenprogramm, auf denen die Gewinner verkündet werden. Und sie wollen auch in diesem Jahr wieder ganz oben im Ranking landen, denn es gibt nicht nur für den Sieger 1000 Euro. Auch die Plätze 2 bis 9 bekommen Schecks zwischen 250 und 750 Euro. Das sollte für den einen oder anderen Kamillentee reichen.

„Wir sind schon gespannt, welchem Team die 13 Glück bringen wird“, sagt Hannah Hoffmann vom Netrace-Sponsors NetAachen. Sie weiß, dass die Teams nichts geschenkt bekommen: Zusammen mit ihren Kollegen Thomas Schwabe und Alfred Reuters hat sie sich im vergangenen Jahr selbst unter Wettbewerbsbedingungen durch die Fragen gekämpft.

Von irreführenden Vorzeichen dürfen sich die Teams jedenfalls nicht ablenken lassen. Wenn also im Periodensystem der Elemente, üblicherweise Chemie-Lernstoff ab Klasse 8, die Zahl 13 für Aluminium stehen mag, sollte jedes Team doch nur das Metall mit der Ordnungsnummer 79 anpeilen: das Aurum – besser bekannt als Gold.

Alle Infos zum Netrace:

www.az-an-netrace.de

Mehr von Aachener Nachrichten