Daun: Gleitschirmflieger von Windböe in Baum gedrückt

Daun: Gleitschirmflieger von Windböe in Baum gedrückt

Ein Gleitschirmflieger aus dem Raum Köln ist in der Vulkaneifel von einer Windböe erfasst und gegen einen Hang gedrückt worden.

Dort verfing sich sein Schirm in Baumwipfeln, und der 58-Jährige blieb in 20 Metern Höhe hängen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Mann blieb bei dem Unfall, der sich bereits am Samstag in Dreis-Brück unweit des Start- und Landeplatzes für Gleitschirmflieger ereignete, unverletzt.