Aachen: Geständnis: Gewalt gegen Obdachlosen

Aachen: Geständnis: Gewalt gegen Obdachlosen

Im Fall brutaler Gewalt gegen einen Obdachlosen haben am Freitag die beiden Angeklagten vor dem Aachener Landgericht den Ablauf des Tathergangs gestanden.

Das Brüderpaar (16 und 22) war in der Nacht zum 1. Juli über einen Obdachlosen in der Aachener City hergefallen, weil dieser sich durch die mutmaßlich betrunkenen und lärmenden Männer gestört fühlte.

Das Opfer wurde brutal getreten, am Ende zertrümmerte einer der mutmaßlichen Täter eine halb volle Bierflasche am Kopf des Mannes - die Anklage lautet auf versuchten Totschlag.

Mehr von Aachener Nachrichten