1. Region

Düsseldorf: Gericht hält Unterarm-Tattoo bei Polizeibewerber für zulässig

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Gericht hält Unterarm-Tattoo bei Polizeibewerber für zulässig

Eine großflächige Tätowierung auf dem Unterarm ist kein Grund für den Ausschluss vom Polizeidienst. Das hat das Verwaltungsgericht in Düsseldorf am Dienstag entschieden und einem Kommissaranwärter Recht gegeben. Es bestätigte damit seine Entscheidung aus einem Eilverfahren im August 2017.

Dsa andL nrsWdtelifnea-oNhre ettha end Mann wnege rinee oinrtkewögnuTfwpä-Loe nsthucäz ncthi uzr Abgsuindlu usneagels.z Dgeaegn eatth re shic ovr emd uwgtnrshcitrlgVeae im liernehEvarf cfriheregol uzr rWhe s.tgzete

zTort iewiszhcnn rechirlegof seervolibtra nigbdAuusl heatt ads adLn WioNldafhn-etnreser nde n-e2i5gäJhr ebar nru urnet hotaVrelb ni asd äerm-teinBaVnlthse rüon:nebmme äeHtt asd ndaL im eaevntafrHphru seeiggt, ewrä erd swamiersrontKarmäm saselnnet dnoerw .z(A: 2 K 36/711.75)