Köln: Geldtransporter in Köln überfallen: Täter weiter auf der Flucht

Köln : Geldtransporter in Köln überfallen: Täter weiter auf der Flucht

Räuber haben in Köln einen Geldboten überfallen und ausgeraubt. Sie entkamen nach der Tat am Samstag. Die Fahndung der Polizei lief auch am Sonntagnachmittag noch. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Der Überfall ereignete sich, nachdem der 60 Jahre alte Geldbote auf dem Parkplatz eines Ikea-Möbelhauses im Kölner Stadtteil Godorf aus seinem Transporter gestiegen war. Einer der Täter bedrohte ihn mit einer Waffe, während der andere mit laufendem Motor im Fluchtauto wartete.

Mit der Beute verschwanden die Kriminellen unerkannt. Wenig später wurde ihr Wagen brennend auf einem Feld in der Nähe entdeckt. Er trug gestohlene Kennzeichen. Von den Männern fehlte aber weiterhin jede Spur. Sie sollen Zeugenaussagen zufolge zu Fuß geflüchtet sein.

Zur Höhe der erbeuteten Geldsumme machte die Polizei am Sonntag keine Angaben. Ob der Bote Geld zum Möbelhaus bringen oder von dort abholen wollte, wurde ebenfalls nicht gesagt.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten