Aachen/Würselen: Gefundene Leiche ist ein Mann

Aachen/Würselen: Gefundene Leiche ist ein Mann

Bei der am Freitag unterhalb von Burg Wilhelmstein in Würselen-Bardenberg gefundenen Leiche handelt es sich um einen 30 bis 50 Jahre alten Mann.

Das ergab die Obduktion des stark verwesten Leichnahms in Köln, wie Oberstaatsanwalt Robert Deller am Montag auf Anfrage dieser Zeitung mitteilte. „Anzeichen auf äußere Gewalteinwirkung liegen nicht vor, sagte Deller weiter. Wie lange die Leiche schon am Fundort gelegen hat, ließe sich noch nicht ersehen.

Auch zur Identifikation der Leiche haben die bisherigen Untersuchungen nicht geführt. Deller verspricht sich nähere Informationen von Zahnbild, Fingerabdrücken und DNA-Analyse. Ob die Leiche zu einem in der Region vermissten Mann gehört, wird sich vermutlich am Dienstag klären: Auf Anfrage teilte das Aachener Polizeipräsidium mit, dass es im Moment 20 Fälle seit längerem vermisster Menschen in der Region gibt.

Pro Jahr werden im Polizeipräsidium 1600 bis 1700 Menschen als vermisst gemeldet. Die meisten von ihnen würden allerdings schnell wieder auftauchen, teilte die Polizei mit.

Mehr von Aachener Nachrichten