1. Region

Düsseldorf: Geduldete Ausländer: 3 Prozent aus gesundheitlichen Gründen

Düsseldorf : Geduldete Ausländer: 3 Prozent aus gesundheitlichen Gründen

Von fast 53.000 rechtlich nur geduldeten Ausländern in Nordrhein-Westfalen können sich 3,2 Prozent auf gesundheitliche Gründe und ein ärztliches Attest berufen. Das hat das NRW-Integrationsministerium auf eine Anfrage der AfD-Fraktion mitgeteilt. Insgesamt handelt es sich dabei um etwa 1700 Menschen.

Dei AfD tllowe ahcu ss,wein elhwec Donignaes rde ndDugul sua zisedhnnemiic Grünend dzrngeuu in.egle hcoD da mutsse dei dienuenggarserL sen:asp hcaN editrekinlarsKhbn erdwe inhct rst,ndehcnueie eitelt ads tiuMmirisne imt.

enWn die etkoernk fherGa seet,hbe ssad cish red dhzatntdeuesisusGn rdhuc ide ibnAcesbhug hensiclwet rheccelsevter,h füedr ticnh hbneogsabec w.eendr eDi id”etZui„nlg-B taeth stezru eti.thbecr