Düsseldorf: Frau schmuggelt tote Kobra in Schnapsflasche

Düsseldorf: Frau schmuggelt tote Kobra in Schnapsflasche

Eine Schnapsflasche mit einer toten Kobra haben Zöllner am Düsseldorfer Flughafen bei einer Gepäckkontrolle sichergestellt.

Eine Frau hatte die in Alkohol eingelegte Schlange als Souvenir aus Thailand mitgebracht, wie das Hauptzollamt Düsseldorf am Donnerstag mitteilte.

Die vom Aussterben bedrohten Kobras stehen unter dem Schutz des Washingtoner Artenschutzabkommens. Die Frau erwartet ein Bußgeld von rund 200 Euro. Je nach Schwere des Verstoßes seien Geldbußen von bis zu mehreren 1.000 Euro möglich. „Daher empfehlen wir, die Finger von solchen exotischen Souvenirs zu lassen”, sagte ein Zollamt-Sprecher.

Mehr von Aachener Nachrichten