Lomm: Frachtschiff auf der Maas durchgebrochen

Lomm: Frachtschiff auf der Maas durchgebrochen

Auf der Maas bei Lomm, westlich von Straelen, ist am Dienstagmorgen kurz nach elf Uhr ein Frachtschiff in der Mitte durchgebrochen. Die vier Besatzungsmitglieder und der Hund an Bord konnten sich nach Angaben der Feuerwehr durch einen Sprung ins Wasser retten.

Sie schwammen zu einem Baggerschiff in der Nähe. Auch ein Auto, das sich an Bord befand, konnte noch rechtzeitig vom Schiff geholt werden. Verletzt wurde niemand.

Die Havarie ereignete sich, als das Schiff in einem Seitenarm der Maas mit Sand beladen wurde. Die Schifffahrt auf der Maas ist nicht beeinträchtigt, im Seitenarm ruht dagegen der Betrieb. Ein Schiff ist aus Maasbracht unterwegs, um ausgelaufenes Dieselöl aufzunehmen. Um ein weiteres Ausbreiten des Ölteppichs zu verhindern, wurde eine Ölsperre eingerichtet.

Um das Ausmaß der Verschmutzung festzustellen, wurden von einem Polizeihubschrauber aus Fotos gemacht. Die Behörden gehen von maximal 7000 Litern ausgelaufenem Öl aus - das ist die Menge, die in den Tank des Schiffes passt.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten