Neuss: Fliegerbombe in Neuss: Mehr als 5000 Menschen müssen in Sicherheit

Neuss: Fliegerbombe in Neuss: Mehr als 5000 Menschen müssen in Sicherheit

Nach dem Fund einer 500-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Neuss müssen zur Entschärfung am Mittwochvormittag 830 Bürger ihre Wohnungen verlassen.

Auch die Beschäftigten von 100 Gewerbebetrieben dürfen vorübergehend nicht an ihre Arbeitsplätze.

Im erweiterten Gefahrenbereich müssen sich weitere rund 4000 Menschen in ihren Häusern in Sicherheit bringen. Betroffen sind in dieser Zone unter anderem eine Grundschule, mehrere Kitas, eine Kleingartenanlage und ein Altenheim.

Die Bombe war bei einer Untersuchung eines Bebauungsgebietes entdeckt worden. Experten des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Düsseldorf werden die Bombe unschädlich machen.

Mehr von Aachener Nachrichten