Kerpen: Firmenbrand sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Kerpen: Firmenbrand sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Der Brand einer Firma in Kerpen hat am Donnerstagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Wie die Feuerwehr mitteilte, war der Brand aus bislang ungeklärter Ursache in einer 60 mal 70 Meter großen Produktionshalle ausgebrochen.

Bei den Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann eine Rauchgasvergiftung, drei Betriebsangehörige wurden vor Ort von einem Notarzt behandelt.

Den Angaben zufolge war die Feuerwehr mit rund 140 Einsatzkräften vor Ort. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Luft auf Schadstoffe untersucht.

Dabei wurden jedoch keine kritischen Werte festgestellt, wie es hieß. Wegen der Geruchsbelästigung wurden Anwohner aber vorsorglich aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Wegen des Einsatzes wurde die geplante Fronleichnamsprozession in Kerpen und Mödrath vorsorglich abgesagt.

Mehr von Aachener Nachrichten