1. Region

Bonn: Feuerwehr rettet 14 Menschen: Haus nach Brand vorerst unbewohnbar

Bonn : Feuerwehr rettet 14 Menschen: Haus nach Brand vorerst unbewohnbar

Die Bonner Feuerwehr hat am ersten Weihnachstag nach einem Kellerbrand mit dichter Rauchentwicklung 14 Menschen aus dem brennenden Haus gerettet. Außerdem wurden fünf Hunde in Sicherheit gebracht. Eine Frau kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen sagte.

asD Husa ise weegn dre ähnceSd na edr ilkkrteE nud ma ubGdeeä sesbtl srevrot abhunbreo.nw iDe ohBwrnee nemäk ibe etwnrenadV und eeFdurnn rnt.ue iDe erdaBaucshrn awr ovrtesr nkural.

Luta eeewFurrh heatnt noenhArw ma Anedb sda ueFer im Brnoen tteadiltS dheEcnni reüb nde fruNot 112 t.eelgedm emiB tiernfefnE red rwFeheeru rneife rieetsb emrrhee cenesMnh uaf reinh Bnkenloa droe na nde etreFnsn mu i.feHl neNu Esreaecwh,n nffü enrdKi nud fnfü ndHeu ensei turen andreem tim rde thinDrleree ndu altuhbeuFhcn rübe sda aperuTshnpe aus med uHas tegteret .wdoenr irDe wtreiee eenorwhB ttanhe cshi ohnc rov Etfernenif edr rrFweeehu ltbess ni ieichhrSte atebcgrh.