Köln/Niederzissen: Familienvater erdrosselt 16-Jährige

Köln/Niederzissen: Familienvater erdrosselt 16-Jährige

Mit einem Geständnis hat am Mittwoch vor dem Kölner Landgericht der Prozess um den Mord an einem 16-jährigen Mädchen aus Köln begonnen. Die Leiche der obdachlosen Schülerin war im Oktober vergangenen Jahres nackt an der Autobahn 61 bei Niederzissen (Rheinland-Pfalz) gefunden worden.

Ein 36-jähriger Familienvater aus Köln räumte nun vor Gericht ein, das Mädchen nach einem Streit getötet zu haben. Nach eigenen Angaben hatte der Gelegenheitsarbeiter die Familie der Schülerin bereits vor Jahren kennengelernt. Der 36-Jährige war selbst im Heim aufgewachsen.

Zusammen mit seiner geschiedenen Frau hat er drei Kinder. Bei einer Verurteilung wegen Mordes droht ihm eine lebenslange Haftstrafe. Elf Verhandlungstage sind angesetzt. Das Urteil soll Ende August verkündet werden.

Mehr von Aachener Nachrichten