1. Region

Mönchengladbach: Falscher Honorarkonsul gesteht Bankraub

Mönchengladbach : Falscher Honorarkonsul gesteht Bankraub

Ein falscher Honorarkonsul hat in Mönchengladbach gestanden, ein echter Bankräuber zu sein. Der 47-Jährige war lange als Honorarkonsul von Burundi aufgetreten, genoss hohes Ansehen, sammelte Geld für Kinder in Not. Anfang 2011 hatte ihn eine landeseigene Stiftung Baden-Württembergs als Berater mit nach Burundi genommen.

Dhco mi eneagnvergn uinJ lsol er imt riene tePsolaGi-s ni nreei niilefkaBal in cbhvGrneieor Gdle üfr scih estbls eamsltgem ane:hb 0.0015 rEuo Beeut. oVr mde dneatichrgL in hgbhdnlaacönMec telge der annM am agoMnt nei esnäGndist ba dnu ürehtf icyshsephc emeolbrP na, edi uz erd taT htrügfe .ttehnä

ngezuneAeug nteonnk end Trtäe ieescbnbe.hr umZ heinVnrsäg euwrd mhi auh,c ssda er eib rneise cFuhlt nsie neeeisg rrahdFa zete,untb sad er lessbt asl etlneohsg mtdeglee ett.ah hNca edr Tat zstete shic dre acdehrief Vtrea mit sierne eiimlFa chna dinuBru ba. ireD Wcnoeh rstepä werud re ieb sreien rkRkhceü sua med hsnckfneriiaa dnaL ma lunefahgF üssrleB nsentemefgo.m nEi tspacrihyhsceir hGrattecu olsl unn äreknl, bo edr i-ähgJ7e4r cspchsiyh arknk tis.