Köln: Fahrscheinloser Tag: Bei der KVB fährt man am Sonntag kostenlos

Köln : Fahrscheinloser Tag: Bei der KVB fährt man am Sonntag kostenlos

In Köln kann man die Busse und Bahnen der Kölner Verkehrsbetriebe am Sonntag kostenlos benutzen. Passagiere können so die Angebote der KVB testen — komplett ohne Fahrschein und so oft sie wollen.

Der Aktionstag umschließt alle Busse und Bahnen der KVB im Kölner Stadtgebiet sowie die Bahnen der Bonner Stadtwerke auf den Linien 16 und 18. Passagiere brauchen keine Tickets, Codes oder Coupons. Auch die Nutzung der KVB-Leihfahrräder ist für die ersten 30 Minuten kostenlos.

Laut der Kölnischen Rundschau belaufen sich die Kosten für die Aktion auf rund 150.000 Euro. 100.000 Euro davon für entfallene Fahrkarten und 50.000 Euro für Werbemaßnahmen. Ein komplett kostenloser Nahverkehr in Köln würde demnach etwa 400 Millionen Euro pro Jahr kosten.

Die KVB erhofft sich durch die Aktion Einblicke in die Bedürfnisse von Gelegenheitsfahrern, damit diese die Angebote des ÖPNVin Zukunft öfters nutzen. An vier Haltestellen werden daher Kundenbefragungen durchgeführt.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten