Köln/Hannover: Evolutions-Straßenbahn fährt durch Köln

Köln/Hannover: Evolutions-Straßenbahn fährt durch Köln

Eine „Evolutions-Straßenbahn” rollt seit Montag durch Köln. Kunststudenten hätten den Straßenbahnwagen der Kölner Verkehrsbetriebe zum Darwin-Jahr mit Werken zum Thema „Evolution” umgestaltet, erklärte die Volkswagen-Stiftung in Hannover, die das Projekt „Evolution erfahren”mit 120.000 Euro fördert.

Das künstlerisch-didaktische Projekt unter der Leitung von Kunstprofessorin Silke Leverkühne, des Künstlers Volker Saul und des Biologiedidaktikers Daniel Dreesmann solle die Fahrgäste neugierig machen und zum Nachdenken anregen, hieß es.

Die 20 angehenden Kunstlehrerinnen und -lehrer setzten sich den Angaben zufolge mit Themen wie Evolution der Vögel, Evolution und Medizin oder Evolution und Zufall auseinander. Ihre Gemälde, Zeichnungen und Collagen zieren nun den Niederflurwagen von innen und außen.

Während der ersten Wochen, in denen die Bahn unter anderem auf den Linien 1, 7 und 9 unterwegs sein wird, begleiteten außerdem Oberstufenschüler eines Gymnasiums zeitweise den Wagen als „Darwin-Scouts”, hieß es weiter.

Sie beantworteten Fragen und teilten Informationsmaterial aus. Ab August sind dann Sonderfahrten geplant, die in Zusammenarbeit mit dem Schauspielensemble der Kölner Universität zu einer rund einstündigen Zeitreise durch die Entstehung des Lebens auf der Erde sowie zu Darwin und der Evolutionslehre einladen.

Mehr von Aachener Nachrichten