Euregiobahn (RB20): Toiletten erst in einigen Jahren

Geplante Modernisierung : Toiletten in Euregiobahn erst in einigen Jahren

Auch dringende Bedürfnisse müssen manchmal aufgeschoben werden: Auf Toiletten müssen die Fahrgäste der Euregiobahn auch in den kommenden Jahren verzichten.

Bei der geplanten Modernisierung der Züge ist zwar der Einbau von Fahrgastinformationsmonitoren und USB-Steckdosen vorgesehen, nicht aber die Installation von Sanitäranlagen.

Das liege an der Übergangszeit, erklärt der Pressesprecher des Aachener Verkehrsverbunds (AVV), Markus Vogten. Bis zur angestrebten Elektrifizierung der Euregiobahn (RB20) verkehrten weiterhin die bisherigen Dieseltriebwagen, ein nachträglicher Einbau von Toiletten wäre aufwendig.

Der neue Vertrag mit der Deutschen Bahn als Betreiber sei aber mit Blick auf die Elektrifizierung begrenzt worden – bis mindestens Ende 2024, maximal bis Ende 2026, je nachdem, wie lange die Elektrifizierung auf sich warten lässt. „Danach wird das alles neu ausgeschrieben“, sagt Vogten. Neue Fahrzeuge könnten dann auch mit Toiletten ausgestattet sein.

(red)