1. Region

Köln: Erstes bekanntes Ablassplakat für den Kölner Dom gefunden

Köln : Erstes bekanntes Ablassplakat für den Kölner Dom gefunden

Wer zahlt, kommt in den Himmel: So verspricht es zumindest das 500 Jahre alte Ablassplakat, das in der Kölner Stadt- und Universitätsbibliothek gefunden wurde. Mit dem Dokument seien im frühen 16. Jahrhundert Spenden für den Bau und den Erhalt der Kathedrale gesammelt worden, berichtete die Bibliotheksleitung am Freitag.

Bei dme rtfScsitckhü elthnad es hcsi necdmha mu sad eetrs tnuDoekm mzu nbleahla,dssA asd mi neamnZaugshm tim dme nörKle oDm giblasn gduneefn urwe.d

sis„eDe hsebri knuneteanb ksasatalpAbl tis taews nazg edrsBs,”eone eeonbtt rtiriBhdlkkoioeestb stbreHuu hsueNenu.a saD wtae 02 alm 52 tritemZeen reogß tekpcrPsiaü itm teliinrahesc hfrciSt nhgi lwgcohmiö im Dmo ltebss, sesend ahasnLgu ndu isefetcheniSf dlaasm reiestb entsa.dn hNca ieenm rlahgtnheruedjaenn tapuposB wra dre mDo rest mi .19 neJrautrdhh eolvlnted ner.odw

enrEts htgrnenunsecuU lgfzeou ist das Pkalat die wieezt guAflae sieen rksDcu von 14.78 Darufa lssea edr Vekemrr adu„tm pre iap”mco neic.ßlhes aDs nnu feedugnn enmDkotu smtatm nihegegn usa edr eitZ erd toaorfReni,m die scih tuenr mnreead uhltcied gegen nde hallAsbnesad .icthtree Ltua lhitkneuboisBietgl eis asd kPalat behlasd ov„n edteugBnu hncit rnu ürf Knöl, nrsdeno frü die tecudhse tcRahhitisroesmengfoec ueüprb.”aht