Sinkende Temperaturen : Erster Frost in Bodennähe erwartet

Sinkende Temperaturen : Erster Frost in Bodennähe erwartet

Meteorologen erwarten für die Nacht auf Mittwoch in der Region den ersten Frost in Bodennähe, aber noch keine glatten Straßen.

Laut Willy Küches von der privaten Wetterstation Meteo Aachen kann es in der gesamten Region zu Bodenfrost kommen. „Die Kaltluft kommt zur Ruhe, deshalb wird es nachts gut auskühlen“, sagt Küches. In der Eifel sei laut Küches sogar Luftfrost möglich - das heißt, dass die Temperatur in bis zu zwei Metern Höhe unter null Grad Celsius sinken kann. Tagsüber sollen am Mittwoch Temperaturen bis zu 18 Grad erreicht werden, außerdem bleibt es trocken, so die Vorhersage auf www.eifelwetter.de.

Obwohl es nachts zu Bodenfrost kommen könne, seien die Temperaturen im Boden für glatte Straßen aber „noch zu hoch“, sagt Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst in Essen. Der Boden habe noch ausreichend Wärme aus dem Sommer gespeichert. Auch sei die Luft relativ trocken. „Für Reifglätte reicht es noch nicht.“

Am Rhein ist es milder: Dort wird es Mittwochmorgen nicht kälter als sechs Grad. Am Donnerstag soll es tagsüber sogar bis zu 23 Grad warm werden. Der Freitag wird dann wieder kühler. Regen ist nicht in Sicht.

(vino/dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten