1. Region

Rhein mit Niedrigwasser: Erste Auswirkungen auf Schifffahrt

Rhein mit Niedrigwasser : Erste Auswirkungen auf Schifffahrt

Der niedrige Wasserstand des Rheins hat erste Auswirkungen auf die Schifffahrt. Große Frachter mit einem Tiefgang von mehr als drei Metern könnten nicht mehr voll beladen fahren, sagte ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamts Köln am Freitag. „Die Situation ist zwar kritisch, aber nicht dramatisch.“

Der Kölner Pegel lag nach Angaben der Stadtentwässerungsbetriebe am Freitagmorgen bei 1,78 Metern. Für die nächsten Tage sei kaum Veränderung zu erwarten. Der Mittelwert des Pegels liegt bei 3,21 Metern. Den historischen Tiefstand gab es im Oktober 2018 mit nur 69 Zentimetern und massiven Einschränkungen für die Schifffahrt.

(dpa)