Köln/Mülheim: Ermittlungen gegen Mülheimer Bürgermeister

Köln/Mülheim: Ermittlungen gegen Mülheimer Bürgermeister

Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Bürgermeister der Stadt Mülheim an der Ruhr, Markus Püll (CDU). Wie Oberstaatsanwalt Günther Feld am Freitag auf ddp-Anfrage mitteilte, wird geprüft, ob sich der Politiker der Untreue schuldig gemacht hat.

Den Angaben zufolge geht es um einen Beratervertrag für eine Leverkusener Firma. Ob gegen Püll auch wegen Steuerhinterziehung ermittelt wird, wollte Feld aus Gründen des Steuergeheimnisses nicht sagen.

Laut dem Oberstaatsanwalt wurden Anfang der Woche Büro und Privatwohnung von Püll durchsucht und Unterlagen sichergestellt. Weitere Details nannte Feld aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht. Die Auswertung der Unterlagen dauere an.

Nach Medienangaben soll Püll 2006 mit einer Leverkusener Firma einen Beratervertrag abgeschlossen haben und dafür 15.000 Euro kassiert haben, ohne dass er eine Gegenleistung erbracht hatte. Gegenüber der in Essen erscheinenden „Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung” erklärte der Politiker, er sei sich keiner Schuld bewusst.

Mehr von Aachener Nachrichten