Aachen: Ekel-Transporter mit Geflügelfleisch gestoppt

Aachen: Ekel-Transporter mit Geflügelfleisch gestoppt

Nahe des ehemaligen Grenzübergangs Aachen-Lichtenbusch hat die Bundespolizei einen Kühlwagen mit über 140 Kilogramm Geflügelfleisch und 60 Kilogramm verderblichen Lebensmittel aus dem Verkehr gezogen.

Das Fleisch wurde ungekühlt in einem verschimmelten Laster zusammen mit circa drei Kubikmeter Abfällen im Kühlraum transportiert, teilte die Bundespolizei Aachen am Freitag mit.

Der Transport kam aus Belgien, das Fleisch sollte in den deutschen Handel gehen. Die Ladung wurde von der Polizei sichergestellt und die Lebensmittelüberwachung des Veterinäramtes in Aachen eingeschaltet.

Mehr von Aachener Nachrichten