Euskirchen: Einbrecher erschrecken 300 Hühner zu Tode

Euskirchen: Einbrecher erschrecken 300 Hühner zu Tode

Einbrecher haben eine tödliche Massenpanik in einem Hühnerstall in Euskirchen ausgelöst.

Wie die Polizei Euskirchen am Montag mitteilte, waren Unbekannte in der Silvesternacht durch den Hühnerstall in das Büro des Bauernhofs eingebrochen und hatten dort ein Laptop gestohlen.

Mit ihren Taschenlampen hatten die Einbrecher die Tiere offenbar aufgescheucht und in Panik versetzt. Der Bauer meldete der Polizei neben dem gestohlenen Computer rund 300 tote Hühner.

Mehr von Aachener Nachrichten