Meerbusch: Ein Schwerverletzter nach Kollision mit Rettungswagen

Meerbusch: Ein Schwerverletzter nach Kollision mit Rettungswagen

Bei der Kollision mit einem Rettungswagen ist ein 35-jähriger Autofahrer in der Nacht zu Samstag in Meerbusch schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben hatte der Rettungswagen ein vor ihm fahrendes Auto überholen wollen, als es aus noch ungeklärter Ursache zu dem Zusammenprall kam.

Durch die Wucht sei das Einsatz-Fahrzeug von der Straße abgekommen und habe mehrere Bäume touchiert. Auch das Auto wurde von der Fahrbahn geschleudert.

Dessen Fahrer wurde schwer verletzt aus dem Autowrack befreit. Der 25-jährige Fahrer des Rettungswagens und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Mehr von Aachener Nachrichten