Düren: Ein Schwerverletzter bei Unfall auf Autobahn 4

Düren : Ein Schwerverletzter bei Unfall auf Autobahn 4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 zwischen Düren und Langerwehe ist am frühen Samstagmorgen ein 39-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Die Fahrbahn war wegen Bergungsarbeiten kurzzeitig voll gesperrt, dann für etwa eine Stunde nur einspurig befahrbar. Der nachfolgende Verkehr staute sich daher über mehrere Kilometer.

Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei am Samstagmorgen mitteilte, scherte gegen 5.54 Uhr in der Nähe des Parkplatzes Rur-Scholle ein 39-jähriger Audi-Fahrer aus Heinsberg aus, um einen Lastwagen zu überholen. Der 26 Jahre alte belgische Fahrer eines Hyundais sah dies offenbar zu spät - es kam zum Zusammenstoß.

Während der 26-Jährige leichte Verletzungen davontrug, musste der Heinsberger mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Feuerwehr und Polizei waren mit mehreren Einsatzkräften vor Ort. Ab 6.52 Uhr war die Strecke in Fahrtrichtung Aachen auf zwei Spuren befahrbar, um 8.07 Uhr wurden alle Einschränkungen für den Verkehr aufgehoben.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten