Aachen: „Ein großartiges Ergebnis“ beim 5. ZVA-Büchermarkt

Aachen: „Ein großartiges Ergebnis“ beim 5. ZVA-Büchermarkt

Ein Transportkarren auf vier Rädern musste wegen des Gewichts her, die Dame hatte gleich drei unserer alten, mit Bleisatz bestückten Setzkästen erworben. Sie war glücklich über ihre neuen Schätze.

Die anderen auf dem 5. ZVA-Büchermarkt zugunsten unseres Vereins „Menschen helfen Menschen“ ausgestellten Relikte aus früheren Zeiten des Zeitungsdrucks waren am Samstag eine knappe Stunde nach Öffnung der Veranstaltung vergriffen. Und weil aus Platzgründen nur wenige der noch vorhandenen Setzkästen ausgestellt werden konnten, gibt es auf dem nächsten Büchermarkt eine Fortsetzung des Verkaufs.

Glücklich über ihre erfolgreiche Suche waren auch jene Menschen, die ins Haus des Zeitungsverlags gekommen waren, um sich mit aktuellen oder antiquarischen Büchern einzudecken. Neu und erstmals präsentiert wurde auch Kunst: Bilder, Grafiken, Aquarelle.

Am 28. Februar geht‘s weiter

Während der siebenstündigen Veranstaltung stand am Ende ein „Stundenlohn“ von rund 1900 Euro. „Ein großartiges Ergebnis“, sagte der Chefredakteur unserer Zeitung, Bernd Mathieu, der Vorsitzende des Hilfsvereins, der unverschuldet in Not geratene Menschen aus der Region unterstützt. „Unser Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben und immer wieder beitragen.“ Mathieus Stellvertreter in beiden Ämtern, Erich Behrendt, sagte: „Ohne die qualitativ enorm hochwertigen Bücher- und Bilderspenden wären unsere Büchermärkte kaum so erfolgreich.“

Am 28. Februar findet die dann 13. Würselener Bücherbörse für „Menschen helfen Menschen“ statt.

(wp)