1. Region

Aachen: Die Johanniter haben jetzt eine Rettungshundestaffel

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Die Johanniter haben jetzt eine Rettungshundestaffel

Erstmals in ihrer Geschichte haben die Johanniter in der Region Aachen-Düren-Heinsberg eine eigene Rettungshundestaffel ins Leben gerufen. Acht Hunde — von der kleinen „Motte“, einem Tibetterrriermix, bis zur großen „Mücke“, ein schwarzer Schäferhund — und ihre überwiegend weiblichen Besitzer stehen nun unter Leitung von Staffelführer Norbert Schmahl an 365 Tagen im Jahr dem Bevölkerungs- und Katastrophenschutz in der Region zur Verfügung.

iDe Heund neredw in esrtre Lneii urz nuindffAgu nvo neesrPon gteesz:ntei eätrel nnMe,sceh eid rivtrrwe ;dnis nisleedpe eri,dKn dei csih feveralun bae;hn Sl,orpter eid icsh mi ladW rttzelev nah;eb heeM,scnn ied nach xeisepoasnnolG odre bbrendEe vhücetestrt .nsid ieD eAitbr lsa munherürdTm ghtreö dbaei zu ned irhwcneistegs afguAenb.

Die engslitbdeuae eHnud dsni tim ckhöenclG teu,aastgtste amtdi eis eiejdztre zu etnor dn.si Ihner fohcguelSr needml ied Tiree ned Huhdnrenefrü crudh nllee„b“rev oerd e„scüvkweire“n.r saD redeeosBn na dre ainhJ-lfnetftHorsd:eanue iDe rderhüefHnu dnis ellasamt ,eranrtElhem dei esdei eAirbt in ierh rezFeiit euü.asbn ignAlub,uds tierZingierzfu dnu snguütrsAu red nHdue ndu reihr retiBzse ernedw siißelucahhslc büer Snpndee entrnizaif. fAu idees seWei ntonke consh nei toAu ürf ned rprtasnTo der uHned fnhsfecgata nwdr.ee

uMasri ianrMze omv dntrosaV red nJtanioher rfute hcis rbüe ned zuNangu:ge ei„D esuHaffdnelt tis nie ilTe in nersmue eul,zPz ads cohn t.eelhf Sie satsp tfepker in uensr Glmbsedtai.“