1. Region

Aachen: Die Dramaturgie des Vorstellungsgesprächs

Aachen : Die Dramaturgie des Vorstellungsgesprächs

Im Allgemeinen folgen Bewerbungsgespräche einem bestimmten Schema. Es ist gut, dieses Schema zu kennen, denn man kann entspannter in das Gespräch gehen, wenn man weiß, was einen erwartet. Nach einem kurzen Smalltalk, den man wie eine Art Lockerungsübung betrachten sollte, hält der Arbeitgeber in der Regel einen einführenden Monolog über das Unternehmen und die zu besetzende Stelle. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, sich erst einmal zu entspannen und etwas ruhiger zu werden.

chanaD eewrdn Sei g,ntebee hics rzuk tvusezllonre dnu nßeesilnahdc nei ginew zur nPsero af.tgebr erD bregitbereA ntnöke Sei umz epBilies cnha hIrme bigisrenhe eegargWdn fnaegr ored eenelzni kuPent ursdaa veeerifn.t ahNc dme mahTe aet”„lGh etend red geilFenart sde bi.Asbgreeret Nun frnüde eiS Fegran lenslte - nud lnleots isde ngnbeuidt .nut eriH knnenö Sei hcon milaen neutr Bweies senl,tel sdas Sei ishc mit med ehnnreneUmt hebsttgcäfi beha.n rüF neie ckorlee rorscätäphmheGspase eäwr se oedhcj sbs,eer newn eiS ieeds engFra cahu sonhc üefrhr bie psradesne neeeGtlgieh neiefleniß asnesl - dnu otmis rag thnci sda Glüfhe ekmfnaomu nak,n Sei edrenw eiitsegni t„röe”vh.r Im Innetetr fednni hics hazerhleci neteSi muz Tahem .rgebuwnBe neinE lcikK trwe tsi umz Bsipliee edi ieetS vom gereidblrHee tutntsiI uBfre ndu Airtbe ba.h)(i ebeNn eleniv nooraefnmntIi dnru um asd eahTm ewdimt csih nie tbthcinAs lpszilee edm hgEtäluesrl.inecngsps