Hürth/Roermond: Deutsche ist die Mutter der beiden Findelkinder

Hürth/Roermond: Deutsche ist die Mutter der beiden Findelkinder

Die 25-jährige Frau, die bei der Polizei in Köln gestanden hatte, im Juni einen neugeborenen Jungen in Roermond und zwei Jahre zuvor ein ebenfalls neugeborenes Mädchen in Hürth ausgesetzt zu haben, ist tatsächlich die Mutter der beiden Kinder. Das hat eine DNA-Untersuchung ergeben.

<

p class="text">

Damit sind der heute fünf Monate alte Junge und das zwei Jahre alte Mädchen zumindest Halbgeschwister. Beide Kinder sind derzeit noch in getrennten Familien untergebracht. Langfristig sollen die Kinder aber wieder in einer Familie zusammenleben, berichtet das „Limburgs Dagblad".

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten