Düsseldorf: Der Sommer kommt zurück nach NRW: Bis zu 28 Grad

Düsseldorf : Der Sommer kommt zurück nach NRW: Bis zu 28 Grad

Nach einem Kälteeinbruch steigen die Temperaturen zum Wochenende hin wieder deutlich an. „Donnerstag wird es voraussichtlich noch etwas bewölkter sein, mit Temperaturen von 13 bis 17 Grad. In der Nacht zu Freitag wird es dann kühler, teilweise droht Bodenfrost”, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes DWD.

Ab Freitag werde es dann aber richtig schön. Angefangen mit angenehmen 20 Grad am Freitag klettern die Temperaturen jeden Tag weiter nach oben: „Samstag erwarten wir 24 Grad, Sonntag sogar 27 bis 28 Grad.” NRW kann sich auf ein heiteres, sonniges Sommer-Wochenende freuen: Regen werde nicht erwartet.

Im Laufe der Woche setzt sich nämlich zunächst im Südosten bei vielen Wolken allmählich wärmere Luft durch, wie DWD-Meteorologe Christian Herold am Dienstag vorhersagte.

Deutschland war ungewöhnlich kühl und windig in den Mai gestartet. Am Kahlen Asten im Rothaargebirge fielen am Dienstagmorgen sogar Schneeflocken vom Himmel. Zuvor hatte es in der Nacht zum 30. April vor allem im Westen teils heftige Unwetter mit Hagel, Starkregen und Blitzen gegeben.

Dieser April war der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 gewesen. Mit hochgerechnet 12,4 Grad lag der Temperaturdurchschnitt laut DWD um 5 Grad über dem Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten