1. Region

Reaktionen zum Aachener Kreuz: „Dass wir das in diesem Leben noch erleben dürfen“

Reaktionen zum Aachener Kreuz : „Dass wir das in diesem Leben noch erleben dürfen“

Mit Vorfreude, Verwunderung und jeder Menge Spott haben unsere Leserinnen und Leser auf die Nachricht reagiert, dass ein Eröffnungstermin für das Aachener Kreuz feststeht. Wir haben die Reaktionen gesammelt.

Verdutzt haben sich viele unserer Leserinnen und Leser die Augen gerieben: Das Autobahnkreuz Aachen soll im November wieder ohne jede Behinderung befahrbar sein? „Ich glaube es erst, wenn ich es sehe und erlebe.“

Auf Verärgerung folgt oft Verzweiflung. Und auf Verzweiflung folgt gerne Galgenhumor. Das kennen wohl alle, die mit dem Autobahnkreuz Aachen länger als gewünscht in Berührung kommen und inzwischen Strategien zur Bewältigung des Frustes entwickelt haben.

Wenn die Prognose des Baustellenleiters denn zutrifft, das Kreuz in der Woche nach dem 8. November also frei befahrbar ist, dann ist es das Ende über zwölf Jahre andauernder Bauarbeiten – „dass wir das in diesem Leben noch erleben dürfen“.

(kit)