1. Region

Bundestagswahl 2021: Armin Laschet gibt Stimme in Aachen ab

In Burtscheid : Unionskanzlerkandidat Laschet hat gewählt

Armin Laschet wählt am Sonntag in seiner Burtscheider Nachbarschaft. Der Spitzenkandidat der Union kommt in Begleitung seiner Frau. Danach sagt er, erstmal gehe es nach Hause – und später nach Berlin.

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat am Sonntag an seinem Wohnort in Aachen-Burtscheid gewählt. Mit seiner Frau Susanne kam er am Vormittag zu Fuß in das Wahllokal in der Katholische Grundschule am Römerhof. Die Stimmabgabe selbst dauerte nur wenige Minuten. Kurz nach 11 Uhr war der Stimmzettel des CDU-Politikers in der Wahlurne. „Jetzt geht es erst einmal nach Hause und dann nach Berlin“, sagte er hinterher.

Auf Fotos von dem Einwurf des Stimmzettels war zu sehen, dass Laschet seine Kreuze bei der CDU gemacht hatte. Das führte am Sonntag im Netz prompt zu Diskussionen.

Der Bundeswahlleiter erklärte per Twitter, dass es nicht überraschend sei, dass Laschet seine eigene Partei gewählt habe. „Eine Wählerbeeinflussung kann darin nicht gesehen werden.“ Eigentlich soll die Stimmabgabe nicht erkennbar sein.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">(3/3) Kommt es zu einer Fehlfaltung, teilt der Wahlvorstand einen neuen Stimmzettel aus. Gelangt der Stimmzettel dennoch in die Wahlurne, kann er nicht mehr aussortiert werden und ist gültig.</p>&mdash; Der Bundeswahlleiter (@Wahlleiter_Bund) <a href="https://twitter.com/Wahlleiter_Bund/status/1442097975195492352?ref_src=twsrc%5Etfw">September 26, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Bei einer „Fehlfaltung“ sei vorgesehen, dass der Wahlvorstand einen neuen Stimmzettel austeilt. „Gelangt der Stimmzettel dennoch in die Wahlurne, kann er nicht mehr aussortiert werden und ist gültig“, so der Bundeswahlleiter.

Bei Laschets Frau verzögerte sich die Stimmabgabe. Es habe eine Unstimmigkeit gegeben. Das habe sich geklärt, erläuterte Wahlleiterin Silvia Schnitzler hinterher. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident ging im blauen Anzug und offenem weißen Hemd wählen, seine Frau trug ebenfalls einen blauen Hosenanzug.

Zahlreiche Medien verfolgten Laschets Gang zur Wahlurne in dem Wahllokal 4101 in dem ruhigen Wohnviertel. Der Spitzenkandidat der Union nutzte auch diese Gelegenheit, um zur Wahl zu animieren.

Die Bundestagswahl entscheide über die Richtung Deutschlands in den nächsten Jahren, sagte er. „Und deshalb kommt es auf jede Stimme an.“ Er hoffe, dass alle ihr Wahlrecht nutzten, „damit Demokraten am Ende eine neue Regierung bilden können“. Am Vortag hatte Laschet vor mehreren Hundert Anhängern mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Nähe seinen letzten Wahlkampfauftritt vor der Wahl absolviert.

 Zahlreiche Medien verfolgten Laschets Gang zur Wahlurne im Wahllokal 4101 in Aachen-Burtscheid.
Zahlreiche Medien verfolgten Laschets Gang zur Wahlurne im Wahllokal 4101 in Aachen-Burtscheid. Foto: Harald Krömer

Gewählt wurde in der sonnendurchfluteten Schulaula. Der Weg dahin führte an bunten Kinderbildern und gebastelten Hinweisschildern vorbei. Hinter einer der Wahlkabinen stand ein Klavier, daneben eine Theaterbühne. Der Andrang war groß. Die Wähler standen mit Abstand Schlange, um unter den Coronavirus-Auflagen, abzustimmen. Auch die Laschets mussten ein paar Minuten warten.

(dpa)