1. Region

Kerpen: BUND fordert Aufschub für Rodungen im Hambacher Forst

Kerpen : BUND fordert Aufschub für Rodungen im Hambacher Forst

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) fordert während der Verhandlungen der Kohlekommission ein gesetzliches Moratorium für das Fällen von Bäumen am Tagebau Hambach. Der BUND strebe in der Kommission zur Planung des Kohleausstiegs eine Verhandlungslösung zur Rettung des Hambacher Forsts an, sagte der stellvertretende BUND-Landesvorsitzende, Thomas Krämerkämper, am Freitag in Kerpen.

hAuc rebü ied teirAb ni der Kmhssilkmioooen uhasni reewd mna llesa enc,uresvh mu twereie nuogndRe uz vnrirede.hn „eDr NBUD sit uaafrd irobte,eretv ishäcetml uihrejstncsi nlMgtiihkecöe zum thElar eds aaeHmrbhc ostFsr cuöf“,hspeasnzu gtsea äpämeKrr.ekmr

mI moentM ufneal eziw omv BUND seartegtgnen e,rVhenfar ide icsh egneg ngguehneiGnem i,echtnr die das danL h-WatiodeersennNrlf WRE mi henmuZnamsag tmi dme iBetber dse uagsbaeT hHcamba retleit etta.h einE ealKg sti ni rtzieew nnzasIt am rtsiecgebetwulOnravrhg nürMets gi,ähngna iene areedn ma nilrgecaeVwsrthutg nöKl in etsrer nasnt.Iz Afu rnAgeaf rreensu eungZit tenrrkäle eedib tceehGir, enieTrm frü edi ntaehndnsee gndunhnearleV ienes hcno ichtn tlg.eefgset Bglsain wra in nelchnäih aefhVnrer sestt uzetsnugn eds dnsLae NRW dun mdtai ztgusuenn nov RWE sedhcinntee dnoew.r