Köln: Briefbombe für Richterin war Blindgänger

Köln: Briefbombe für Richterin war Blindgänger

Die an eine Kölner Richterin adressierte Briefbombe war doch nicht zündfähig. Dies habe eine genauere Untersuchung durch Sprengstoffexperten ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Zunächst hatte die Polizei von einem zündfähigen Gemisch berichtet, das eine Stichflamme hätte auslösen können.

Bei der Suche nach dem Absender tappen die Ermittler weiter im Dunkeln. Die Hintergründe seien weiterhin unklar, hieß es. Die Briefbombe war am Montag im Kölner Justizzentrum entschärft worden.

Aufmerksame Mitarbeiter hatten auf dem Umschlag, der an eine Richterin am Landgericht gehen sollte, einen Absender vermisst und die Polizei alarmiert.