"Ende Gelände": Aktivisten werden vom Verfassungsschutz beobachtet

Kostenpflichtiger Inhalt: „Ende Gelände“-Proteste am Tagebau : Die Demos, die Aktivisten und der Verfassungsschutz

Im „Ende Gelände“-Camp in Viersen wurde Mittwochmittag noch gearbeitet, kaum 100 Menschen schälten dort Gemüse, errichteten Zelte oder diskutierten über das anstehende Wochenende. Das Aachener Verwaltungsgericht entschied am Dienstag allerdings, dass nicht 6000, sondern nur 3000 Menschen dort werden übernachten dürfen. Und sonst? Fragen und Antworten zum kommenden Wochenende.