Velbert/Mettmann: Brandstiftung: Früheres Hotel zerstört

Velbert/Mettmann: Brandstiftung: Früheres Hotel zerstört

Brandstiftung war die Ursache für ein Feuer, bei dem in Velbert (Kreis Mettmann) ein nicht mehr genutztes Hotel- und Restaurantgebäude zerstört worden ist.

Dies teilte die Polizei in Velbert am Dienstag nach Abschluss ihrer Ermittlungen mit. Es gebe „eindeutige Spuren einer vorsätzlichen Brandstiftung”. Ein konkreter Tatverdacht bestehe zur Zeit aber nicht. Bei dem Brand am Sonntag war ein Sachschaden in Höhe von rund 600.000 Euro entstanden. Menschen wurden nicht verletzt.

Ein Passant hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Rettungskräfte eintrafen, brannte das zweieinhalbgeschossige Gebäude bereits lichterloh, und ein Teil des Daches war eingestürzt. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude. Hotel und Restaurant waren nach einer Insolvenz bereits seit längerer Zeit nicht mehr in Betrieb.

Mehr von Aachener Nachrichten