1. Region

Köln: BKA-Bericht: Silvester-Übergriffe waren nicht vorherzusehen

Kostenpflichtiger Inhalt: Köln : BKA-Bericht: Silvester-Übergriffe waren nicht vorherzusehen

Die Kölner Polizei konnte die schweren sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht 2015/16 nach Erkenntnissen des Bundeskriminalamtes (BKA) nicht vorhersehen. Die Vorfälle seien als „unmittelbar auftretendes und neuartiges Ereignis zu bewerten”, heißt es in einem am Mittwoch in Düsseldorf bekannt gewordenen Abschlussbericht des BKA.

„Enei aekteVshhbrerior rde crvistsneshesiheeeSlg in Art nud Unfgma üfr ethdcsuanlD aknn ernvnite e.dw”nre

In rde troezntlve hetvensactSirl rwa es in Kn,öl aber ucah in deeannr echeusdnt äne,ttSd uz rhwceesn eenluelsx eÜerirgfnfb ufa reuFna und uz esmahntsnfea ieeshDälntb emgeo.nkm ieD icäVerntdehg rwane mestizu areaNrifn.odrk ieD Keröln iilezPo awr achn ned neartttfaS svamis ikrsitetir rnw.deo