1. Region

Aachen/Düren/Heinsberg.: Bis zu 30 Prozent weniger Einbrüche in der Region

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen/Düren/Heinsberg. : Bis zu 30 Prozent weniger Einbrüche in der Region

Die Einbruchszahlen in der Region sind im ersten Halbjahr 2017 spürbar zurückgegangen. Das haben die Polizeibehörden in Aachen, Düren und Heinsberg am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung mitgeteilt. Die Beamten führen die Entwicklung auf erhöhte Polizeipräsenz, Erfolge gegen einzelne Banden und intensivere Personenkontrollen zurück.

Es ise nohc uz hrü,f vno emein tnaearufhed rnTed uz cepsnr,he ae„br riw ndsi ravneehlt i“ispimthotsc, staeg neie rSncirpehe dre biengsrereH oPizeli. Im iKsre rbsneigHe senkna ied bznnaeEihusrchl ma cnds,tehuliet im rteesn aljbrhHa wuerd mi eiKgeitbers fsta 03 tPeznor neriegw Ernüihbec nud uvcbceiEesshrurhn gzeäthl als nhco ni nde renets Hanajlerbh 6021 ndu 1502.

Im Kseir erDün akns ied hlZa üegrbenge 1620 um 5,18 eP,zortn ni edr dritnägSeeot acnAeh um 157, tzeorn.P

hucA sad eanrhcAe Pzeläimipriusodi ab,ultg dsas ltzeegie eszniEtä geneg eiombl eberiadnbeEhncrn ineen gtrBeia zu ned flgneuiükräc alehZn seieltget e.bahn aeuGen rnsaheUc für nde dTren zu nnn,eeben ewär iagensrldl oi.nkluSpeta hlrchWcashniie ,its dass se neei zilahVel von dreGnün bi.gt

oS sfetas ied üenMnherc oiiezPl im harFrhüj itgilerMde ieesn atioepeurw eeaegnrdni erlchebnn,airEsc uz mde ewat 500 nhemeiingFgalröaei nhgeröe ll.noes ieD Emtrlrtei usrlptekeine, dssa dme Clan eedrj eüftnf snuhWcnirbhuegno in cusDaelhtnd gturneehcez nredew .nkentö huAc sda önntke inere dre vlniee neGrdü esin, rumaw in dre neRigo ied aZhl rde hcnüirEeb ücngungeregzak sit. rlAnedisgl tis hnca hgEcuisäztnn der ilhtörcne Plzieoi zrodttem ntich ne,chlsusoseags asds die Flelnlazha ni der zeentwi eaelJräfsthh dun deonbrsse mi btsHre und rWntei eewird nitaeeg.ns