Krefeld: Betrunkener schläft nach Unfallflucht im Auto ein

Krefeld: Betrunkener schläft nach Unfallflucht im Auto ein

Ein Betrunkener hat am Samstag in Krefeld einen Unfall verursacht und ist danach unweit der Unfallstelle in seinem Auto eingeschlafen.

Polizisten war der demolierte Wagen des 46-jährigen Duisburgers aufgefallen, weil der Motor noch lief, wie die Ermittler mitteilten. In der Nähe des schlafenden Mannes fanden die Beamten eine ramponierte Verkehrsinsel, über die der 46-Jährige gefahren war. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Duisburger mit etwa 1,6 Promille unterwegs war. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Mehr von Aachener Nachrichten