Köln: Betrieb der Oleftalsperre für die nächsten 100 Jahre genehmigt

Köln: Betrieb der Oleftalsperre für die nächsten 100 Jahre genehmigt

Die Bezirksregierung Köln hat dem Wasserverband Eifel-Rur eine neue wasserrechtliche Bewilligung für das Aufstauen des Flusses Olef zur Oleftalsperre erteilt. Die Bewilligung ist bis zum 31. Dezember 2108 befristet, wie ein Sprecher der Bezirksregierung am Freitag mitteilte.

Die Oleftalsperre in Hellenthal (Kreis Euskirchen) dient der Sicherung der öffentlichen Trinkwasserversorgung für die Region sowie dem Hochwasserschutz und der Wasserkraftnutzung. Die Talsperre wurde vor 50 Jahren eingeweiht. Das bisherige Staurecht war am 31. Dezember 2008 abgelaufen.