Eifel: Belohnung für die cleveren Naturfreundinnen

Eifel: Belohnung für die cleveren Naturfreundinnen

Umgangssprachlich würde man sagen: sie waren „schwer auf zack“. Zwei Besucherinnen des Nationalparks, die am Pfingstsonntag vergangenen Jahres zwei Geländewagenfahrer im Kermeter, dem Herzstück des Nationalparks Eifel, dabei beobachtet hatten, wie diese mit ihren schweren Fahrzeugen abseits aller Wege durch die unter Schutz stehende Natur pflügten, fackelten nicht lange, sondern zückten ihre Kameras.

<

p class="text">

Anhand der Fotos konnte die Kripo Schleiden später die Kennzeichen ermitteln und die Halter in den Niederlanden ausfindig machen. Jetzt gab es für die cleveren Naturfreundinnen das verdiente „Fotohonorar“ in Höhe von 500 Euro als Belohnung von der Nationalparkverwaltung. Die Staatsanwaltschaft Aachen ermittelt gegen die beiden Offroad-Vandalen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten